Teilnehmer loben die HSV Nachtübung!

Am Samstag, den 14.01.2017 veranstaltete der HSV die traditionelle Nachtübung. In diesem Jahr führte die Strecke über den Saumweg und das Horbachparkgelände.

Bilder der Veranstaltung finden sie hier.

Mehr als 70 Teams fanden sich bei idealen Wetterbedingungen am Vereinsheim ein. Ab 18:00 wurden dann die Teams auf die Strecke geschickt. Die Orientierung für die Teams erfolgt in diesem Jahr erstmals nicht mit aufgestellten Kerzen sondern mit leuchtendem Kreidespray. Kein Teilnehmer ging verloren, alle haben den Weg ins Vereinsheim zurück gefunden.

Neben bewährten Übungsstationen (Würstchenschnappoen etc.) gab es in diesem Jahr auch einige Neuerungen. Ein Christbaum-Tunnel und ein Zelt mit Nebel und Lichteffekten stellten die Teams vor neue Herausforderungen.

Christbaum-Tunnel 

Auf der ca. 3km langen Strecke über den Saumweg und durch das Horbachparkgelände waren die 10 Stationen mit vielen freiwilligen Helfern des HSV besetzt. Aber auch am Vereinsheim wurde den Gästen einiges geboten: An der Glühweinbar konnten sich die Teilnehmer mit Glühwein versorgen, der dann am Feuerkorb getrunken wurde, um die Wartezeit bis zum Start zu überbrücken. Tina Knopf von der Tierheilpraxis Kräutertierchen und Sandra Mohr von fell-verliebt informierten die Teilnehmer über ihr Angebot.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Eine hausgemachte Gulaschsuppe und eine Kartoffel-Zucchini-Suppe standen zur Auswahl.

Die durchweg positive Rückmeldungen der Teilnehmer zur Strecke und Organisation ist die motivierende Anerkennung für alle Helfer, die zum Erfolg der Veranstaltungen beigetragen haben.

Auch an dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen Helfern für das Geleistete herzlich bedanken.